Aktionen

Unterstützung für die Anerkennung Palästinas

In einer privaten Veranstaltung, in der u. a. die Entwicklung und
Perspektiven in Palästina/Israel Thema waren, hat sich ein
Initiativkreis gebildet. Zunächst soll der nachfolgende Brief mit Euren
gesammelten Unterschriften an die Bundeskanzlerin, den Außenminister,
die Vorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien, den
Auswärtigen Ausschuss sowie an Bundestagsabgeordnete, insbesondere aus
Wahlkreisen mit Städtpartnerschaften BRD-Palästina, gerichtet werden.

Ziel ist die Anerkennung Palästinas als Staat. Einen entsprechenden
Beschluss hat gerade auch das Europaparlament gefasst.

Um ihr und den anderen Politiker/innen Mut zu machen, bitte ich Euch,
sich unserem Apell anzuschließen und - falls möglich - z. B. durch
Weiterleiten dieser Mail an möglichst viele Menschen, um weitere
Unterstützung zu werben.

Das Schreiben soll Ende Januar an die benannten Politiker verschickt
werden. Dazu müssen die Bestätigungen bis zum 24. 1. 2015 digital an
uns zurückgeschickt worden sein.

Das untenstehende Schreiben wird wortgleich auch an die anderen Politiker
geschickt.

Rolf Scheyer


Renate Beisenherz-Galas
Heinz-D. Haun
Rolf Scheyer
Angelika Scholz
c/o Urbanstr. 27
51469 Bergisch Gladbach
An
Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
Bundeskanzleramt
Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin
Bergisch Gladbach, im Januar 2015
Anerkennung Palästinas als Staat
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
wir sind Mitglieder einer parteipolitisch ungebundenen Initiative, die die
politische Entwicklung in Israel und Palästina in den vergangenen Jahren
mit Sorge verfolgt und sich über bestehende Städtepartnerschaften
bei Besuchen im Westjordanland und in Israel und in vielen persönlichen 
Begegnungen mit Menschen auf beiden Seiten ein eigenes Bild gemacht hat.
Aus diesen Erfahrungen und Kenntnissen heraus sehen wir die Anerkennung 
Palästinas als eigenen Staat als derzeit wichtigsten Schritt zu einem
friedlichen und menschenwürdigen Miteinander in der Region.
Daher bitten wir Sie, Ihren Einfluss und ihre Macht auf allen Ebenen
einzusetzen, um zu erreichen, dass auch die Bundesrepublik Deutschland 
Palästina als Staat anerkennt.
Nach der Anerkennungswelle durch Länder Osteuropas, haben auch die 
Parlamente zahlreicher EU-Staaten sich für die Anerkennung ausgesprochen
 - andere stehen kurz davor. Dieser Entwicklung sollte auch die Bundes-
republik Deutschland folgen und sich in Europa weiter konstruktiv
einbringen.
Über 800 israelische Bürger, darunter zahlreiche Prominente und Politiker,
haben jüngst eine Petition an mehrere Länder Europas gerichtet, um die 
Anerkennung Palästinas als souveränem Staat voranzutreiben.
Auch darin sehen wir einen wichtigen Schritt zu einer Lösung im Interesse
der Menschen gleichwohl in Israel wie auch in Palästina.
Für Ihren Einsatz und Ihre Beiträge zu einer friedlichen Lösung des 
Nahost-Konflikts bedanken wir uns herzlich.
Mit freundlichen Grüßen
plus xx weitere Unterzeichner
Dieses Schreiben geht wortgleich an
Herrn Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
den Vorsitzenden des Bundestags-Außenauschusses, Herrn Dr. Norbert Röttgen
die Fraktionsvorsitzenden der Bundestagsparteien
die Abgeordneten der Wahlkreise 93 (Köln I), 94 (Köln II), 95 (Köln III),
100 (Rheinisch-Bergischer Kreis), 101 (Köln IV), 113 (Xanten/ Wesel I) 
und 194 (Gera - Jena)
in Kopie an: Palästinensische Vertretung Berlin
in Kopie an: Israelische Botschaft Berlin
in Kopie an: Ministerpräsident Mr. Mahmoud Abbas
in Kopie an: Ministerpräsident Mr. Benjamin Netanjahu


Unterstützungserklärungen für den obenstehenden Brief mit Namen und Wohnort 
bitte bis 24. 1. an   amos.rasch@web.de

Categories: Aktionen, Allgemein

Tagged as: