Was wird gefeiert?

Vor 125 Jahren kamen Menschen zusammen, die ihre Verantwortung für eine friedliche Zukunft für alle Menschen erkannt haben. Bertha von Suttner, Hermann Fried und andere gründeten die Deutsche

Vereinslogo: ein zerbrochenes Gewehr

Friedensgesellschaft. Sie wollten, dass Staaten ihre Streitigkeiten auf friedlichem Weg beilegen. Heute heißt die Gesellschaft „Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e. V.“ (DFG-VK). Ihre Mitglieder finden:

„Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten.“

Wir finden, das ist ein guter Anlass, Frieden und Pazifismus künstlerisch zum Ausdruck zu bringen.

Und ein Friedensfest in Köln zu feiern, bei dem Eure Kunstwerke der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen