Neue Entspannungspolitik jetzt!

Die DFG-VK Grupppe Köln unterstützt den Aufruf zu einer breiten gesellschaftlichen Debatte über eine neue Entspannungspolitik, der im Dezember gleichzeitig in Deutschland und den USA verbreitet wurde. Darin wird die einfache Wahrheit wiederholt, welche Egon Bahr, Helmut Schmidt, Richard von Weizsäcker und Hans-Dietrich Genscher 2009 in ihrem Appell für eine atomwaffenfreie Welt formulierten:

BAF-Taube„Das Schlüsselwort unseres Jahrhunderts heißt Zusammenarbeit. Kein globales Problem ist durch Konfrontation oder den Einsatz militärischer Macht zu lösen.“

Der Aufruf wird von zahlreichen prominenten Politiker*innen unterschiedlicher Parteien, Journalist*innen, Wissenschaftler*innen Bürgerrechts- und Friedensaktivist*innen aus Deutschland, den USA und anderen Ländern unterstützt und schließt mit den Worten:

„Heute ist eine breite gesellschaftliche und parteiübergreifende Debatte über Entspannungspolitik notwendiger denn je, um zu helfen, die Konfrontation in Europa zu beenden und die europäischen Krisen zu bewältigen und – mit Nutzen für die ganz Welt – eine Zone gesamteuropäischer „gemeinsamer Sicherheit“ durch Kooperation der Staaten von Vancouver bis Wladiwostok durchzusetzen.“

Mit dieser realistischen Vision einer „Win-win-Politik“ zum Nutzen aller verabschieden wir uns aus dem alten Jahr 2016 und hoffen auf ein friedliches Neues Jahr 2017. Hier kann der Aufruf unterzeichnet werden.

Das könnte dich auch interessieren …