Türkei verhaftet Menschenrechtsaktivisten – Call for Action!

Ernst-Ludwig “Elu” Iskenius (IPPNW Germany) berichtete am 15. März 2017 aus Diyabakir / Türkei:

Es ist schon ein wenig bedrückend, wenn man so nah soviel Unrecht und sinnlose Repression erleben muss und man eher hilflos und ratlos dabei sitzt und nicht genau weiß, wie man eingreifen kann. Das einzige, was ich jetzt machen kann, diese Informationen weit und weiter auszuteilen und Menschen bitten, einmal selbst aktiv zu werden, und sei es mit einer e-mail, zum anderen andere zu ermutigen, es auch zu tun. Wenn wir es nicht machen, wer soll es sonst machen?

Logos der Human Rights Association / Türkei

In Diyabakir war am Morgen Raci Bilici aus unbekannten Gründen verhaftet worden. Raci Bilici ist Vorsitzender der Filiale Diyabakir der 1986 gegründeten türkischen Menschenrechtsorganisation “Human Rights Association” (İHD), die in Ankara ihren Hauptsitz hat. Die İHD protestiert scharf gegen die Festnahme und ruft dazu auf, per Telefon und Email bei türkischen Regierungsmitgliedern zu protestieren. Kontaktadressen sind im (englischsprachigen) Aufruf enthalten.

Das könnte dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen