Aktionen

Einladung: Plenum „Frieden und Freiheit für die Türkei und für Kurdistan“ in Köln

Nicht erst seit dem Verlust der absoluten Mehrheit 2015 für Erdogan und die AKP werden die Türkei und Kurdistan von Ergogan mit Repression, Krieg und Terror überzogen.
Seit dem Sommer 2016 steht die Türkei unter Ausnahmezustand und wird von Erdogan per Dekreten regiert. Das Parlament ist faktisch außer Kraft gesetzt. Legislative, Exekutive, Judikative und auch die vierte Säule – die Medien – sind Erdogan direkt unterstellt.

Auf grünem Hintergrund, der mit weißen Handabdrücken bedeckt ist, sieht man in einer Art blauer Wolke zwei rötlich gefärbte Hände, die sich fast berühren, als wollten sich zwei Menschen gerade die Hand geben. Darunter steht "Hand in Hand for Peace".

„Hand in Hand for Peace“. Graffito in Köln, vermutlich aus 2003. Foto: privat.

Jeden Tag werden Menschen inhaftiert, ermordet, entlassen oder ins Exil getrieben, und die Repression gegen Oppositionelle wird auch nach Europa getragen.

Mit den völkerrechtswidrigen Angriffen auf Afrin/Nordsyrien eskaliert die Situation weiter.

In Köln engagieren sich viele Menschen, Vereine und Initiativen für eine Verbesserung der Situation in der Türkei und in Kurdistan – oft nebeneinander, oft ohne voneinander zu wissen.

Wir schlagen vor, dass wir uns treffen und austauschen – um mehr voneinander mitzukriegen, um uns über unsere diversen Initiativen auszutauschen und auch, um uns gegenseitig zu stärken und bei unseren verschiedenen Aktivitäten zu unterstützen.

Wir laden zu einem ersten Plenum ein für Montag, den 05. März 2018 um 19:00, Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Projektraum

Vedat Akter – (Kinderhilfe Mesopotamien e.V.)
Sharo Garip – (Akademiker für den Frieden)
Markus Gross – (Antimilitaristisches Aktionsbündnis Köln)
Murat Gürgöz – (Tüday e.V.)
Memo Sahin – (Dialog-Kreis)

Categories: Aktionen, Allgemein

Tagged as: , , ,