Aktionen

Atomwaffenstopp jetzt! INF-Vertrag retten: Vorbereitung der Büchel-Aktion der Kölner Friedensgruppen

Nur 100 km von Köln entfernt warten in Büchel in der Eifel 20 US-Atombomben der Sorte B-61 auf ihren Einsatz durch Bundeswehrsoldat*innen! Täglich üben die Tornado-Pilot*innen im Rahmen der „Nuklearen Teilhabe“ den Atomkrieg. Dass damit Ernst gemacht werden könnte, ist seit der Kündigung des INF-Vertrags wieder wahrscheinlicher geworden. Aber immer mehr Menschen engagieren sich gegen dieses völkerrechtswidrige Geschehen, darunter auch die DFG-VK-Gruppe Köln (Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen), Kölner Friedensforum und die Friedensinitiatve Sülz-Klettenberg.

Eine hübsche ältere Dame in dunklem Wintermantel mit dicken, langen silbergrauen Haaren wird interviewt. Foto: Stefanie Intveen

TV-Interview mit Ariane Dettloff am 12.12.2018 vor der Gerichtsverhandlung im Amtsgericht Cochem. Foto: Stefanie Intveen.

Wir laden ein zu einem Vorbereitungstreffen für die am 4. – 6. Mai in Cochem und Büchel geplanten Informations- und Protestaktionen

am 8. April 2019 um 19:00

im Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7-11

mit einem Impulsreferat zur Aufrüstung der US-Atombomben, dem Zivilen Widerstand in Büchel und das juristische Tauziehen für die Durchsetzung des Atomwaffenverbots von

Ariane Dettloff, DFG-VK Gruppe Köln.

Weiter Informationen siehe www.atomwaffenfrei.de und https://buechel-atombombenfrei.jimdo.com/