Aktionstagung des forumZFD: Keine Entwicklung ohne Frieden – Einmischen in die Post-2015-Agenda!

Das forumZFD lädt vom 6. bis zum 8. Februar 2015 zu einer Aktions-Tagung in die Jugendherberge Köln-Riehl. Die Tagung richtet sich sowohl an Einzelpersonen jeglichen Alters als auch an Organisationen. Im Fokus der Veranstaltung stehen die kommenden nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN).

Die neuen UN-Nachhaltigkeitsziele sollen ab 2015 den politischen Kurs der Weltgemeinschaft prägen. Im Gegensatz zu den alten Entwicklungszielen soll die Neuauflage auch friedenspolitische Ziele enthalten. Dazu muss politischer Druck aufgebaut werden. Wie das geht, soll in Seminaren und Workshops illustriert werden.

Einladung zur Aktions-Tagung 2015
vom 6. bis 8. Februar
in der Jugendherberge Köln-Riehl
„In was für einer Weltgemeinschaft wollen wir leben?“ – Diese Frage stellen sich die Vereinten Nationen. Angesichts einer weltweiten Zunahme von kriegerischen Konflikten, eines voranschreitenden Klimawandels und damit einhergehenden Naturkatastrophen ist klar: So wie bisher kann es nicht weitergehen. Gleichzeitig laufen 2015 die so genannten Millenniums-Entwicklungsziele aus, die das Handeln der Vereinten Nationen (UN) und ihrer Mitgliedsstaaten bisher bestimmt haben.Eine neue UN-Agenda steht schon in den Startlöchern und soll im September 2015 präsentiert werden. Im Gegensatz zu der alten, auf entwicklungspolitische Ziele fokussierten Agenda sollen diese neuen Leitlinien ganzheitlicher und damit nachhaltiger sein: Der Klimawandel und seine Folgen wie Dürren und Fluten, Landverknappung und Klimaflucht sollen nach dem Willen der Zivilgesellschaft ebenso thematisiert werden wie friedenspolitische Forderungen.

Zwar haben Staaten wie Deutschland versprochen, sich für die Aufnahme der Ziele „Frieden“ und „gute Regierungsführung“ einzusetzen. Aber wie oft wurden solche Versprechen in der Vergangenheit wieder vergessen? Gemeinsam wollen wir Mittel und Wege finden, die Politik an ihre Zusagen zu erinnern.

Neben Tipps für Aktionen und den öffentlichkeitswirksamen Umgang mit dem Post-2015-Prozess werden wir uns auch inhaltlichen Fragen widmen: Wie kommt die neue UN-Agenda zustande, wer sind die Akteure hinter den Kulissen? Welche Ziele sind gesetzt? Welche könnten noch über Bord geworfen werden? Warum sollen und wie können Friedensgruppen, Umweltverbände, Menschenrechtler und entwicklungspolitische Vereine zusammenarbeiten um das gemeinsame Vorhaben einer nachhaltigeren, friedlicheren und gerechteren Welt umzusetzen?

Diese und andere Fragen möchten wir mit allen interessierten Mitmenschen klären. Die Aktions-Tagung richtet sich sowohl an Einzelpersonen jeglichen Alters als auch an Organisationen.

Termin: 6. bis 8. Februar 2015
Ort: Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln-Riehl
Teilnahmebeitrag: 10 EuroAnmeldungen und Informationen bei:
Projektkoordinator Richard Klasen
E-Mail: klasen@forumzfd.de
Telefon: 0221 91 27 32-37Forum Ziviler Friedensdienst e. V.

Am Kölner Brett 8
50825 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 91 27 32 0, E-Mail: kontakt@forumZFD.de, www.forumZFD.de

Categories: Allgemein

Tagged as: