Einladung zur Aktion „atomwaffenfrei jetzt“ am 19.11.2016 in Büchel

Büchel-Blockade16b

Liebe Friedensfreund*innen,

am Sonnabend, 19. November veranstalten einige Quäker*innen gemeinsam mit Aktiven der DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen) und weiteren Friedensbewegten unter dem Motto „atomwaffenfrei jetzt“ eine Aktion vor dem Haupttor des Bundeswehrstandorts Büchel (Taktisches Luftwaffengeschwader 33) in der Nähe von Cochem an der Mosel.

Dort sind im Rahmen der „Nuklearen Teilhabe“ der Bundesrepublik Deutschland immer noch 20 US-Atombomben B61 stationiert. Die NATO-Doktrin beinhaltet den Ersteinsatz von Atomwaffen, und Bundeswehr-Soldaten üben mit den Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 in Büchel täglich für den Atomkrieg.

Dagegen protestieren wir und fordern von der Bundesregierung, sich für ein Verbot von Atomwaffen einzusetzen. Gerade jetzt läuft ein Antragsverfahren bei den Vereinten Nationen für ein weltweites Atomwaffen-Verbot. 123 Staaten stimmten dafür, die Bundesrepublik Deutschland aber dagegen.

Wir protestieren gegen die Atomwaffenpolitik der NATO und die geplante „Modernisierung“ der Atomwaffen in Büchel. Sie sollen lenkbar und damit „besser einsetzbar“ gemacht werden.

Wer bei der Aktion ein Skelett-Kostüm trägt, macht unsere Aktion besonders augenfällig. Die Kundgebung ist ausdrücklich gewaltfrei. Sie ist von 10 bis 13:30 Uhr angemeldet.

Wir freuen uns über weitere Teilnehmende – kommt einfach dazu!

Friedensgrüße von

Ariane Dettloff

DFG-VK Gruppe Köln

Das könnte dich auch interessieren …