Ankündigung

Für Kurzentschlossene: Pfr. Heiko Lietz und Ralf Becker am Samstag in Köln – Sicherheit neu denken!

Heute sagte Bundespräsident Steinmeier in seiner Rede zum 30-jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution in der DDR:
Wer so auf dieses Land schaut, der kann mit Fug und Recht behaupten: Wir haben unsere Geschichte nicht erlitten – wir haben sie gemacht! Und wer so auf dieses Land schaut, der kann auch darauf vertrauen: So wenig wir die Geschichte erlitten haben, so wenig müssen wir die Gegenwart erdulden oder vor der Zukunft erstarren.

Das finden wir auch. 

Wir erdulden und erstarren nicht, sondern arbeiten gemeinsam an einem Fahrplan, mit dem wir der Praxis der  militärischen Gewalt in Deutschland ein Ende setzen. Ab 2040 soll Deutschland internationale Konflikte nur noch mit zivilen Methoden bearbeiten (können).
Das klingt verrückt? – Nicht verrückter als der Versuch, Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen.

Heiko Lietz, einer derjenigen Pfarrer der DDR, welche eine führende Rolle bei der Friedlichen Revolution 1989 gespielt haben, kommt nach Köln und wird uns von seinen Erfahrungen berichten.

Kopfporträt eines mittelalten Mannes mit kurzen, schütteren, nach vorn gebürsteten Haaren und buschigen dunklen Augenbrauen.

Heiko Lietz (2006). Foto: Frank Ebert (CC BY-SA 3.0)

Und Ralf Becker von der Evangelischen Landeskirche in Baden stellt uns das „Szenario Sicherheit neu denken“ vor. 

Ralf Becker (2014), Evangelische Kirche in Baden.

Wir werden mit beiden Referenten diskutieren können und freuen uns dazu auf kritische Köpfe!
Last-Minute-Anmeldung ist noch möglich: https://www.melanchthon-akademie.de/programm/kurs/15239-sicherheit-neu-denken/
Sicherheit neu denken – 
Sicherheitspolitik zwischen militärischer Tradition und zivilen Lösungen
Samstag, 12.10.2019, 10 – 16 Uhr
Melanchthon-AkademieKartäuserwall 24b, Köln
mit Pfr. Heiko Lietz und Ralf Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.