Ankündigung

Mitmachen: „Widerständige Alte“ vor Gericht – ziviler Ungehorsam bis zur Abrüstung

Am 4. Februar 2020 beginnt um 13:00 Uhr die Öffentliche Berufungsverhandlung über die Anklage gegen die “Widerständigen Alten”, darunter unser Mitglied Ariane Dettloff, im Landgericht Koblenz, Karmeliterstraße 14, Sitzungssaal 48. 

Wir veröffentlichen hier ein Schreiben der Gruppe an alle, die mithelfen möchten.


Eine Gruppe von sechs Personen steht mitten auf einer riesigen asphaltierten Fläche und hält ein Transparent der Quäker mit der Aufschrift "Atomwaffen abschaffen jetzt! Miteinander in Frieden leben".

Go-In auf Luftwaffenstützpunkt Büchel am 23.7.2018 mit 7 Friedensaktivist*innen. Foto: privat / Atomwaffenfrei jetzt!

Wir, die Prozessgruppe „Widerständige Alte“, haben am 23. Juli 2018 die Startbahn im Atomwaffenstützpunkt Büchel betreten, um mit Gesang und Musikinstrumenten die Übungsflüge der Bundeswehr zu blockieren. Solch ein ziviler Ungehorsam mit gerichtlichem Nachspiel ist für uns die effektivste Weise, um auf die Gefahren von Atomwaffen aufmerksam zu machen und die deutsche Atomwaffenpolitik in Frage zu stellen: Wie kann ein Hausfriedensbruch auf einem militärischen Gelände strafbar sein, nicht aber die dort praktizierte deutsche „nukleare Teilhabe” an der NATO-Strategie, die sich einen Erstschlag mit Atomwaffen vorbehält?

Erstmalig haben wir uns am 12. Dezember 2018 vor dem Amtsgericht Cochem verantwortet. Am 4. Februar geht es in die zweite Instanz.

Weitere Infos:

Diese Unterstützungen wünschen wir uns:

  • Teilnahme an der Berufungsverhandlung (siehe Vorderseite), um die Dringlichkeit atomarer Abrüstung auszudrücken sowie die Solidarität mit den „Widerständigen Alten“
  • Anwesenheit bei der Mahnwache um 12:00 Uhr vor dem Landgericht Koblenz
  • Teilnahme an der Veranstaltung am 3.Februar 19:30 Uhr: „Atomkrieg aus Versehen“ mit Prof. Dr. Karl Hans Bläsius, Trier Ort: Kath. Hochschulgemeinde (KHG) Koblenz, Löhrrondell 1a (Wer einen Schlafplatz in Koblenz sucht, wende sich an Ernst- Ludwig Iskenius: iskenius@wassermuehle-brömsenberg.de Tel.: 0151 / 68184369)
  • Briefe schreiben an das Gericht, dass die Angeklagten auch in Ihrem / Eurem Namen diesen Prozess führen; Anschrift:
    Landgericht Koblenz / 16. kleine Strafkammer / Karmeliterstr. 14, 56068 Koblenz
  • Bekannte in der Region auf den Prozess aufmerksam machen
  • Über den eigenen Verteiler auf den Prozess aufmerksam machen
  • Uns vor oder nach dem Prozess einladen für eine Veranstaltung
  • Spenden zur Unterstützung:
    Empfänger: Uwe Lutz-Scholten, Diemelsee
    Stichwort: AKTION BÜCHEL 2018
    IBAN DE64 5235 0005 0000 7696 87 / BIC HELADEF1KOR

Die „Widerständigen Alten“ danken für Ihre / Eure Unterstützung!

V.i.S.d.P. Susanne Großmann, Lerchenbühl 9, 91056 Erlangen


Wir bitten um Unterstützung der Gruppe und freuen uns über Begleiter*innen aus Köln (Kontakt: Michael Sünner, michael.suenner@netcologne.de, ‭Tel. 0174 9509932‬)!