Roland Blach, DFG-VK, am 7.4.2016 in Köln: Atomwaffen verbieten, nicht aufrüsten!

Am 7. April 2016 berichtete Roland Blach, der Geschäftsführer des DFG-VK Landesverbands Baden-Württemberg, in Köln über die nukleare Aufrüstung, welche die US-Regierung auch für die in Deutschland stationierten Atomsprengköpfe beschlossen hat. Die Bundesregierung, welche vorgibt, davon nichts zu wissen, hat dies im NATO-Verband ganz offensichtlich gebilligt.

Bei den Vereinten Nationen arbeitet eine große Anzahl an Staaten an der Ächtung dieser Waffen; die Bundesregierung hat es 2015 abgelehnt, diese Initiative zu unterstützen – trotz ihrer im Koalitionsvertrag (S. 118) formulierten Abrüstungsabsicht!

Roland Blach erklärt, warum es gerade jetzt wichtig ist, aktiv gegen die Aufrüstung einzutreten, und wie der gewaltfreie Widerstand über die Kampagne Atomwaffenfrei organisiert wird.

Das könnte dich auch interessieren …