Neueste Beiträge

Frieden: eine „Vision“ für das Erzbistum Köln

Türdetail, Südfassade des Kölner Doms. Foto: T. Voekler (Own work) [CC BY-SA 3.0]

Von Stefanie Intveen. Im Februar 2016 forderte Rainer Maria Kardinal Woelki, der Kölner Erzbischof, in seinem Fastenhirtenbrief die Katholiken im Bistum dazu auf, sich gemeinsam Gedanken darüber zu machen, wie die Kirche sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln solle: „Neue Wege entwickeln nur dann eine Überzeugungskraft, wenn sie von einer Vision geleitet sind, die möglichst viele Menschen teilen.“

weiterlesen

Ziviler Ungehorsam in Büchel – am Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion

Friedliche Blockade der Zufahrt zum Atomwaffenstandort Büchel

Von Stefanie Intveen. Gestern vor 75 Jahren überfiel das nationalsozialistische Deutsche Reich die Sowjetunion und begann einen Krieg, der geschätzte 27 Millionen Sowjetbürger das Leben kostete. Was wäre 1941 passiert, wenn mehr deutsche Bürger in ihren jeweiligen Funktionen ein kleines bisschen mehr Widerstand geleistet hätten? Hätte die deutsche Mordmaschinerie gebremst werden können? Welche Einflussmöglichkeiten haben wir Bundesbürger heute, wenn wir gewaltfrei Widerstand leisten? 

weiterlesen

Vor 75 Jahren: Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion

Aus Anlass des 75. Jahrestages des Überfalls des Nazi-geführten Deutschlands auf die Sowjetunion am 22.06.1942 fordern über 100 WissenschaftlerInnen, JuristInnen, Engagierte aus der Friedensbewegung und Abgeordnete des Deutschen Bundestages in einem von der IALANA initiierten Aufruf:

weiterlesen

Proteste gegen den NATO-Gipfel, 8.-10. Juli in Warschau

Am 8. und 9. Juli 2016 findet in Warschau der nächste NATO-Gipfel statt.

Seit dem NATO Gipfel in Straßburg 2009 werden diese (Lissabon 2010, Chicago 2012, Newport Wales 2014) von Protestaktionen der Friedensbewegung, maßgeblich mit organisiert vom internationalen Netzwerk No to War – No to NATO, begleitet.

weiterlesen

Menschenkette gegen Rassismus in Bochum

rfugees welcome

Bundesweite Menschenketten? Ja, genau! Weil es in Deutschland gerade jetzt dieses Zeichen für Toleranz und Demokratie braucht. Jetzt, wo Rechtspopulisten über Schießbefehle fabulieren, Mitglieder unserer Nationalmannschaft rassistisch beleidigen[1]; wo Rassist/innen fast jeden Tag Menschen angreifen, die hier Schutz und Frieden suchen.[2] Und wo sogar unser Justizminister

weiterlesen

Klimacamp Rheinland

Klimacamp16

Vor den Toren Kölns befindet sich mit dem Braunkohletagebau und der Stromerzeugung aus Braunkohle der größte CO2-Emittent Europas – der Klimawandel wird in unserer Region kräftig angheizt.

Im Klimacamp vom 19. – 29. 8. 16 wird über Möglichkeiten des Widerstands und Alternativen beraten.

weiterlesen

Kölner Bundestagsabgeordnete der Grünen antworten auf unsere Fragen zum Syrieneinsatz der Bundeswehr

Volker Beck_Katharina Dröge_Antworten auf Fragen zum Syrieneinsatz BW_20160613

Kölner Friedensgruppen hatten – wie bereits berichtet – am 2. März 2016 sämtliche Kölner Bundestagsabgeordnete zu ihrer Abstimmung über den Bundeswehreinsatz in Syrien am 4. Dezember 2015 befragt.

weiterlesen

Regen und Sonne in Ramstein – bewegende Kundgebung für den Frieden

Stefanie Intveen

Von Robert Hahn.
Am Samstag, den 11. Juni 2016, fanden unter dem Motto „Stopp Ramstein“ in Kaiserslautern, Landstuhl und Ramstein-Miesenbach zunächst ab zwölf Uhr mittags drei getrennte Kundgebungen statt, die später zu einer Menschenkette vereinigt werden sollten. Insbesondere die über Ramstein gesteuerten Drohnenmorde und die imperialen Einsätze der Vereinigten Staaten und der NATO von diesem Militärstützpunkt aus standen im Fokus der Demonstrierenden. Wir, eine kleine Gruppe von Aktiven und Freunden der Kölner DFG-VK,

weiterlesen