“Toter Winkel” – Spielfilm über rechtsextremen Untergrund

Punktgenau zur Verhaftung eines offenbar rechtsextremen Offiziers der Bundeswehr, der eine Scheinidentität als syrischer Flüchtling aufgebaut haben soll, und wie zur Vorbereitung des NSU-Tribunals, das vom 17. – 21. Mai 2017 in Köln stattfinden wird, hat die ARD am 3. Mai zur besten Sendezeit einen spannenden Spielfilm ausgestrahlt, der das Blut in den Adern gefrieren lässt. Der Film “Toter Winkel” handelt von einer fiktiven rechtsextremen Untergrundorganisation und kann bis zum 3. August 2017 in der Mediathek angesehen werden.

 Harald Fuchs

Das könnte dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen