5.8.21: Solidarität mit Ruslan Kotsaba vor dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf

Aktive der “Fastenaktion bis zum Abzug der Atomwaffen aus Deutschland (Büchel)” und der DFG-VK, Gruppe Köln, bekundeten öffentlich ihre Solidarität mit dem ukrainischen Pazifisten Ruslan Kotsaba, der am 5.8.21 eine erneute Anhörung vor Gericht im gegen ihn anhängigen Strafverfahren hatte.

Vor dem Generalkonsulat der Ukraine in Düsseldorf wurde eine Manhnwache mit Transparent gehalten und mit Flugblatt (Ruslan Kotsaba 21) und einer Rede über die aktuelle Situation informiert.

Da der Generalkonsul eine Gesprächsbitte wegen Abwesenheit freundlich abgehnt hatte, wurde dem Generalkonsulat ein Brief zugestellt mit der Bitte, sich für die Rechte der Meinungsfreiheit und der Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen und Schutz für Ruslan Kotsaba und seine Grundrechte einzusetzen.

Hier ist der Brief der Fastenden an den Generalkonsul: Generalkonsul Düsseldorf-1-1

Hier ist ein Brief, den Ruslan Kotsaba aus dem Untersuchungsgefängnis an den Bischof der ukrainisch-griechisch-katholischen Kirche geschrieben hat: ruslan-kotsaba-brief-an-bischof-deutsch

Harald Fuchs

Das könnte dich auch interessieren …